Bescherung im Haus Adam Müller-Guttenbrunn

Geschenkübergabe der Stuttgarter Wohnungs- und Städtebaugesellschaft mbH  im Pflegeheim Adam Müller-Guttenbrunn

Sofia O., 85 Jahre alt, und ihre Tischnachbarin Teresia P., sitzen nebeneinander im Essensraum des Pflegeheims Adam Müller-Guttenbrunn (AMG) in Zuffenhausen, aber früher als gewohnt: um 10 Uhr vormittags ist heute Bescherung. Die Mitarbeitenden der Wohnungs- und Städtebaugesellschaft mbH (SWSG) haben Weihnachtswünsche der Bewohner_innen erfüllt. Zusammen mit dem Pflegepersonal haben die Bewohner_innen Wunschkarten ausgefüllt, die an die Sozialarbeiter Uwe Staudenmaier und Reinhardt Paul der SWSG zurückgegeben wurden. Dort konnten die Mitarbeitenden der SWSG sich einen Wunsch aussuchen und erfüllen. „Wir waren angetan ob der bescheidenen Wünsche“, meint Staudenmaier. „Das hat ganz viele Kolleg_innen zu Herzen gerührt. Wenn ich jetzt auch in die Gesichter sehe von den Leuten, da waren wir heute richtig hier, das hat man gesehen. Wir haben 104 Wunschkarten erfüllt, es blieb kein Wunsch unerfüllt.“

Jedenfalls Fr. O. und Fr. P. freuen sich über ihre Geschenke: eine weiße Perlenkette und das blaue, weiche Halstuch lassen ein Lächeln über das Gesicht huschen. „Ich bin schon 85, die Zeit ist vorbei, dass ich schicke Sachen brauche! Aber trotzdem gefällt mir die Kette wirklich gut“, meint Fr. O. und zieht ihr neues Schmuckstück auch gleich an. Fr. P. packt das Geschenk zusammen mit einer Ehrenamtlichen Helferin aus: „Ein blaues Halstuch! Das ist ja ganz weich! Das kann ich gleich anziehen und passt auch gut zu meinen anderen Kleidern“, und hält das Tuch in die Kamera.

„Da haben sich wirklich Menschen Gedanken gemacht, wie sie die Bewohner glücklich machen können“

Joachim Treiber, der Leiter des Pflegeheims, ist zufrieden mit der Geschenkeübergabe: „Da haben sich wirklich Menschen Gedanken gemacht, wie sie die Bewohner_innen glücklich machen können, und das freut mich total. Am meisten hat mich beeindruckt, die glücklichen Augen der Bewohner_innen zu sehen. Ich hab gesehen, wie die gestrahlt haben, manche haben Tränen in den Augen gehabt, das ist einfach rührend, das ist total schön.“

Pflegekonzept Mäeutik im Haus Adam Müller-Guttenbrunn

Im Pflegeheim Adam Müller-Guttenbrunn in Zuffenhausen-Rot stehen 106 Pflegeplätze zur Verfügung, von denen einige für die Kurzzeitpflege vorbehalten sind. Der Ansatz ist die Erlebensorientierte Betreuung und Pflege der Mäeutik. Die Pfleger_innen arbeiten bedürfnisorientiert: im AMG soll eine gute Lebenswelt geschaffen werden, in der professionelle Pflege geleistet wird.

Der 80-jährige Gerhard G. blättert ganz versunken durch sein neues Notenheft. „Ich bin Klavierspieler, jedenfalls ein bisschen. Ich hab aber mit Geigenunterricht angefangen. Das Notenbuch, da muss ich noch üben, oh jeh! Da muss ich erst probieren, was ich schaffe! Das ist ein gutes Geschenk und gleichzeitig eine Aufforderung.“ Offensichtlich freut er sich über diese neue Aufgabe und plant, bis nächste Weihnachten ein Lied aus dem Heft fehlerfrei spielen zu können.

Und noch ein paar Eindrücke von der Bescherung…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.