Helga Krischok

#Alltagsheldin: Helga Krischok

„Ich kann ja nicht jeden Abend meine Kinder und Enkelkinder anrufen und sagen mir ist langweilig.“ Helga Krischok strickt bis zur völligen Erschöpfung für wohnungslose Menschen Socken und Schals. Letztes Jahr spendete Sie an das Rote Kreuz, dieses Jahr möchte sie die Verteilung uns überlassen, dem Caritasverband für Stuttgart e.V..

Vor drei Jahren ist ihr Mann verstorben und sie war auf der Suche nach einem neuen Hobby. Die bald 85-Jährige freut sich über ihre Gesundheit. „Ich hatte so viel Glück im Leben. Meine vier Kinder sind gesund, meine Enkelkinder auch – ich möchte davon etwas zurückgeben!“

Jede Masche sitzt perfekt. Und die Wolle ist so flauschig!

Den Anstoß, Socken und Schals für Wohnungslose Menschen herzustellen, hatte sie eines Tages auf dem Heimweg, als sie in einer Unterführung zwei Menschen am Boden sah, die sich umarmten weil ihnen so kalt war. „Ich finde es furchtbar, dass manche Menschen auf der Straße leben müssen. Manche von ihnen können überhaupt nichts dafür.“

Helga Krischoks Handgelenke sind sichtlich entzündet. Trotzdem strickte sie seit Februar diesen Jahres für ihre Aktion mit Leidenschaft. Über 800 Stunden Arbeit stecken in dem Umzugskarton, den sie schon im Flur bereitstehen hat. „Für ein Paar Socken brauche ich 20 Stunden“. Kaum zu glauben, dass sie alles in Handarbeit erledigt hat: Jede Masche der 25 Schals und 15 Paar Socken sitzt perfekt!

Ein Klient der Olga46 freut sich über den Schal: "Er ist so weich!"
Ein Klient der Olga46 freut sich über den Schal: „Er ist so weich!“

Die geschmackvolle Strickware wird pünktlich zur kalten Jahreszeit von unserer Tagesstätte „Olga 46“ an bedürftige Manschen verteilt. Die Klienten sind begeistert: „Die Schals sind so flauschig!“ Einen Teil, den Helga Krischok farblich für Frauen abgestimmt hat, geht an unsere Frauenpension.

Wir danken Helga Krischok recht herzlich für ihren selbstlosen Einsatz und wünschen ihren Handgelenken eine schnelle Genesung.

Die Tagesstätte Olga46 und unsere Frauenpension freuen sich vor allem über Geldspenden, damit die teils sehr individuellen Hilfen für wohnungslose und bedürftige Menschen besser koordiniert werden können: https://secure.spendenbank.de/form/3003/?langid=1&verwendungszweck=26603